Team Hameln: Erfolgreich mit Wir-Gefühl und Gründergeist

Lukas Mazur und Marcel Skudinski stehen für das Team Hameln. Für den familiären Zusammenhalt, die Start-up-Atmosphäre – und die rasante Entwicklung. Warum die Vermögensberater schon wieder umziehen müssen.

Lukas Mazur dreht den Holzgriff seiner Abwehrreihe nach links und schwingt die Figur mit dem roten Trikot nach vorn. Der Kickerball schlägt im Kasten von Marcel Skudinski ein, der seinen Torwart nicht mehr schnell genug nach rechts ziehen kann. „Yes“, ruft Lukas – und ballt seine Hand zur Faust. Marcel klatscht ab. Weiter geht’s.

Willkommen im
Team Hameln!

Der Tischkicker steht im großräumigen und offenen Büro vom Team Hameln im Hefehof. Und irgendwie steht er symbolisch auch für die Start-up-Atmosphäre und den neuen, frischen Ansatz, den das Team Hameln verfolgt. Wichtiger Bestandteil dieser Atmosphäre ist die „Base“. So nennt Lukas Mazur die zentrale Anlaufstelle für alle selbstständigen Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung, die zum Team gehören.

Im schicken Open Space im Hamelner Hefehof treffen freiliegende Backsteinwände auf modernen Holzfußboden. Über einer Bar hängen skandinavische Pendelleuchten, an einer Wand prangt ein Schriftzug: „If the plan doesn’t work change the plan but never the goal“. Wenn der Plan nicht funktioniert, ändere den Plan, aber niemals das Ziel. Gründergeist weht über die Bürofläche, die aber nicht mehr lange das Zuhause vom Team Hameln sein wird.

Lukas Mazur erklärt: „Das ist unsere Vision“

Knapp drei Jahre nach dem Umzug aus der Wettorstraße zieht das Team Hameln innerhalb des Hefehofs erneut um. Eine größere „Base“ muss her. „Wir sind in den Hefehof gezogen, um zu wachsen und neuen Teammitgliedern Platz zu bieten. Jetzt vergrößern wir durch den internen Umzug unsere Räumlichkeiten im Hefehof und rücken das Wachstum weiter in den Fokus“, erklärt Lukas Mazur. Tatsächlich hat sich die Zahl der selbstständigen Vermögensberater im Zusammenschluss innerhalb weniger Jahre verdreifacht.

Lukas Mazur und Marcel Skudinski vom Team Hameln im Gespräch mit Moritz Muschik vom HamelnR

Kein Wunder also, dass das Team mehr Platz benötigt. „Wir sind offen für neue Teammitglieder, für Branchenkenner und Insider, die bereit sind, mit uns einen neuen Weg zu gehen“, betont Lukas. Das Team soll sich zur Top-Adresse und echten Alternative in der Region entwickeln, wenn es um Vermögensberatung, Absicherung, Steuern und Geldanlage geht.

Das Team Hameln will weiter wachsen

Wir unterstützen unsere Kunden und Partner dabei, erfolgreich zu werden. Beruflich und finanziell. Durch den Start-up-Charakter geben wir neuen Partnern die Möglichkeit, ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Mit einem Team und einem persönlichen Mentor, der dich begleitet. Und mit der Deutschen Vermögensberatung als sicheren Hafen. Die sich um das Administrative kümmert, um die Provisionen, um die Abrechnung. Das ist die Vision.

Lukas Mazur
Lukas Mazur und Marcel Skudinski vom Team Hameln im Gespräch mit Moritz Muschik vom HamelnR

Aus der Sicht von Lukas Mazur ist genau diese Vision die Zukunft der Vermögensberatung. In der Branche ist er schon lange tätig. Im Alter von 20 Jahren fängt er nach einem kurzen Abstecher bei der Bundeswehr als Vermögensberater an. Er unterstützt seine Kunden dabei, ihre Wohnträume zu realisieren, sich abzusichern und Vermögen aufzubauen. Irgendwann stellt er sich jedoch die Frage: „Möchtest du immer alleine arbeiten?“ Der Gedanke, irgendwann einmal ein Team aufzubauen und sein Wissen zu teilen, geht ihm nicht mehr aus dem Kopf.

Lukas Mazur ist der Kreativkopf im Team

Über das Sportsponsoring lernt er seine ersten Partner kennen. Dazu gehören damals unter anderem Andre Preuß und Jannik Danger. Zu dieser Zeit haben die Vermögensberater ihr Büro in der Hamelner Wettorstraße. Über Mentaltrainerin Andrea Bolte, die eine Freundin von Lukas ist und ein Büro im Hefehof hat, lernt Lukas die Räumlichkeiten der früheren Fabrik kennen. Der Umzug in den Hefehof ist die Geburtsstunde des Team Hameln. „Flache Hierarchien, ein großer Open Space, in dem alle zusammenarbeiten und jeder fragen kann, wen er möchte“, erzählt er. Die Ausrichtung des Teams erinnert an ein Start-up. Dieser Charakter hat Lukas schon immer begeistert.

Lukas Mazur und Marcel Skudinski vom Team Hameln im Gespräch mit Moritz Muschik vom HamelnR

Im Team sieht sich Lukas Mazur als Kreativkopf. Die Kultur rund um das Team hat er maßgeblich mitentwickelt. Er lebt das Leben eines Unternehmers – und möchte auch anderen Menschen helfen und sie dazu motivieren, selbst ein Unternehmen über das Team Hameln aufzubauen. Auch seine Frau Alexandra Mazur gehört inzwischen als Vermögensberaterin zum Team. Sie sagt: „Mich hat es immer fasziniert, dass Lukas sich schon am Wochenende wieder auf die Arbeit am Montag gefreut hat.“

Marcel Skudinski arbeitet
mit seinem Vater im Team
Hameln – und ist
inzwischen selbst Papa

Spaß an der Arbeit als Vermögensberater hat auch Marcel Skudinski. Er arbeitet im Team Hameln zusammen mit seinem Vater Reiner Skudinski, der Mitglied der ersten Stunde ist. Seit 2018 ist auch Marcel fester Bestandteil des Teams. In seinem früheren Job war er unzufrieden. Jetzt schätzt er vor allem die Flexibilität und den Zusammenhalt. Die freie Zeiteinteilung kommt dem jungen Vater besonders entgegen. „Wenn der Kleine heranwächst und vielleicht nachmittags zum Fußballtraining möchte oder eine Aufführung in der Schule hat, kann ich dabei sein.“

Lukas Mazur und Marcel Skudinski vom Team Hameln im Gespräch mit Moritz Muschik vom HamelnR

Stichwort Fußball: Wenn es um Fußball und vor allem um Borussia Dortmund geht, wird Marcel Skudinski, wie er selbst sagt, wieder zum Kind. „Ich lebe und liebe diesen Verein einfach. Wenn ich Videos vom Klopp-Abschied sehe, kommen mir die Tränen“, sagt er. Seine Arbeit als selbstständiger Vermögensberater und das Team Hameln generell geben ihm die Freiheit, seiner Leidenschaft so nachzukommen.

Marcel Skudinski: „Mein Vater ist ein großes Vorbild für mich“

Zum Job gekommen ist Marcel auch über seinen Vater Reiner. Marcel sagt: „Er ist ein großes Vorbild für mich.“ Inzwischen ist der Hamelner selbst Papa eines Sohnes. „Ich nehme beruflich und privat viel von meinem Vater mit, will aber auch eigene Fußstapfen hinterlassen“, meint Marcel. Als er sich entschließt, hauptberuflich als Vermögensberater zu beginnen, ist ihm bewusst, dass er sich noch zusätzliches Wissen aneignen muss. Hier profitiert er vom Austausch und dem Wissen der erfahrenen Vermögensberater.

Lukas Mazur und Marcel Skudinski vom Team Hameln im Gespräch mit Moritz Muschik vom HamelnR

Der frühere Automobilverkäufer lernt weiter jeden Tag dazu. „Letztens hatte ich zum Beispiel eine sehr intensive Beratung, nach der mir ein Kunde mehrere Fragen zugesendet hat, die ich nicht auf den ersten Blick beantworten konnte. Die Antworten habe ich zusammen mit meinem Vater erarbeitet und dadurch selbst dazugelernt.“

Wie eine große Familie

Für Lukas, Marcel und alle anderen Vermögensberater, die zusammen arbeiten und lernen, ist das Team Hameln wie eine große Familie. Sie schätzen das flexible Arbeiten, die flachen Hierarchien, die Aufstiegschancen in der Deutschen Vermögensberatung – und den freundschaftlichen, fast schon familiären Zusammenhalt. Für Lukas Mazur und Marcel Skudinski, die jeweils Familienmitglieder im Team haben, gilt das sogar tatsächlich …

Mehr Geschichten: teamhameln.de

Empfehlung: Wer mehr über das Team Hameln erfahren möchte, sollte teamhameln.de besuchen. Auf der neuen Website erzählen wir die persönlichen Geschichten der einzelnen Vermögensberater. Danke für euer Vertrauen, liebes Team Hameln!

Text: Moritz Muschik
Fotos: Tanja Dutton
Konzeptschmiede Hameln