Wie Markus Herrmann mit „Hebetechnik Weserbergland“ durchstarten will

Markus Herrmann wollte schon immer sein eigener Chef sein. Vor über drei Jahren hat er den Betrieb übernommen, in dem er selbst den Beruf des Seilers erlernt hat. Jetzt hat er „Fahr Hebetechnik“ in „Hebetechnik Weserbergland“ umbenannt. Warum eigentlich?

Ein lautes Dröhnen füllt die Werkstatthalle, als Markus Herrmann die massive, dunkelgrüne Maschine betätigt. Der Hamelner drückt den Hebel an der rechten Seite herunter und presst so eine Endverbindung in das Stahlseil, das er vorher in die längliche Vertiefung der Auflage gedrückt hat. Als der Presskopf der Maschine wieder hochfährt, ist eine Schlinge am Ende des Seils zu sehen. „Dieser Vorgang nennt sich Konfektionieren“, erklärt Markus.

Hier an der Zinngießerstraße in Hameln hat er die Bearbeitung von Seilen vor über zwölf Jahren gelernt. „Der Kontakt zu Fahr Hebetechnik ist damals über meinen ehemaligen Fußballtrainer zustande gekommen. Sein Onkel hat einen neuen Mitarbeiter für seinen Betrieb gesucht“, erinnert sich der Hamelner. Zu dieser Zeit arbeitet Markus in einem Callcenter, möchte sich ohnehin beruflich umorientieren. Da kommt das Angebot für den gelernten Industriekaufmann gerade recht.

„Mein Baby“: Aus Fahr Hebetechnik wird Hebetechnik Weserbergland

„Ich weiß noch, dass ich mir nach den ersten Tagen auf der Arbeit beim Fußball einen Bänderriss zugezogen habe“, erzählt Markus und schmunzelt: „Jeder andere Chef hätte wahrscheinlich gesagt: Hier sind deine Papiere. Das war’s. Aber mein Chef meinte damals nur: Kann ja mal passieren.“ Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seinem früheren Vorgesetzten ist Markus Herrmann bis heute dankbar. Inzwischen führt er selbst den Betrieb. 2017 hat er Fahr Hebetechnik übernommen.

Markus Herrmann ist der Inhaber von Hebetechnik Weserbergland in Hameln

Jetzt ist es aus seiner Sicht Zeit für den nächsten Schritt. Neuer Name, neues Logo, bewährtes Konzept. Aus „Fahr Hebetechnik“ wird ab Oktober 2020 offiziell „Hebetechnik Weserbergland“. Das neue Banner hängt bereits vor dem Ladengeschäft an der Zinngießerstraße in Hameln, die Visitenkarten mit dem neuen Logo im frischen Grün sind gedruckt, die Website erstrahlt ebenfalls in neuem Glanz.

Schrauben, Seile, Service? Welche Leistungen Hebetechnik Weserbergland bietet

Markus hat sich auch für den neuen Namen entschieden, um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. „Hin und wieder kommen Kunden zu mir, die Fahr Hebetechnik aufgrund der Bezeichnung noch mit den früheren Inhabern verwechseln“, meint er. „Hebetechnik Weserbergland“ ist nun auch mit Blick auf den Namen sein „Baby“, wie Markus sagt. In seinem Hamelner Geschäft bietet er seinen Kunden ein umfangreiches Sortiment an Schrauben, Seilen, Netzen und noch vielem mehr.

Markus Herrmann ist der Inhaber von Hebetechnik Weserbergland in Hameln

Dazu prüft er gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Marc König Hebetechnik. Diese Dienstleistung möchte er in Zukunft noch stärker in den Fokus rücken. „Zum Beispiel Seilzüge, Zurrgurte oder auch Traversen müssen regelmäßig gewartet und geprüft werden, um immer die sichere Handhabung gewährleisten zu können“, erklärt Markus. Für die Prüfung und Dokumentation sind sein Mitarbeiter und er regelmäßig bei Kunden, die hauptsächlich aus dem Weserbergland kommen. Auch diese Tatsache, die regionale Ausrichtung, soll sich im neuen Namen widerspiegeln.

Markus Herrmann ist ein Familienmensch – und liebt das Weserbergland

Dazu möchte er seinen Aktionsradius bewusst hervorheben. „Wir sind hauptsächlich im Weserbergland tätig. Und für Kunden, die nicht aus unserem Landkreis kommen, ist das Weserbergland immer ein Begriff“, meint er. Ganz nebenbei ist der 35-Jährige ohnehin ein großer Heimatfan. „Das Weserbergland ist mein Zuhause, hier sind Familie und Freunde“, sagt Markus. Gemeinsam mit Sohn und Frau lebt er in Hemeringen. Morgens vor der Arbeit geht es oft ins Fitnessstudio.

Markus Herrmann ist der Inhaber von Hebetechnik Weserbergland in Hameln

„Die flexible Zeiteinteilung ist super“, meint Markus. „So kann ich meinen Sohn zum Beispiel auch mal früher aus dem Kindergarten abholen, dafür abends nochmal etwas Büroarbeit erledigen.“ Wie er am besten abschalten kann? Ganz klar: bei einem ausgedehnten Spaziergang mit seinen beiden Hunden. Ansonsten: einfach mal das Smartphone zur Seite legen und die Zeit mit der Familie genießen. Nur die Fußballschuhe hat Markus Herrmann vorerst an den Nagel gehängt. Einen Bänderriss kann er als Familienvater, Selbstständiger und Inhaber von Hebetechnik Weserbergland schließlich nicht gebrauchen …

Text: Moritz Muschik
Fotos: Tanja Dutton
Konzeptschmiede Hameln
Hebetechnik Weserbergland

Kennst du schon unseren neuen HamelnR Onlineshop?

Auf shop.hamelnr.de findest du Produkte aus Hameln, die dein Leben schöner machen, zum Beispiel ein schickes Stadtposter oder einen beschrifteten Emaille-Becher.