„Putzkönig“: Diese Geschichte steckt hinter dem Onlineshop aus Hameln

Anzeige

Timo König und sein Vater Rolf sind die Menschen hinter dem „Putzkönig“ – einem Onlineshop aus Hameln mit einer großen Auswahl an Reinigungsmitteln. Uns haben sie erzählt, wie sich das „Start-up“ im Umfeld eines traditionsreichen Hamelner Unternehmens entwickelt hat.

Zwischen Kartons und Kisten voller Sanitärreiniger, Mikrofasertücher und Desinfektionsmittel steht Timo König in der Lagerhalle seines Onlineshops. „Gar nicht so einfach, bei hunderten Produkten im Shop immer den Überblick zu behalten“, erzählt Timo. Vor etwa einem Jahr ist der „Putzkönig“ online gegangen. Inzwischen verschickt er Pakete nicht nur an Kunden in der Region. Es sind auch Bestellungen aus ganz Deutschland dabei, teilweise sogar aus dem europäischen Ausland.

Rolf und Timo im Gespräch mit Moritz vom HamelnR

Über den Onlineshop putzkoenig.eu verbinden Timo König und sein Vater Rolf die langjährigen Erfahrungen in der Branche mit dem Onlinehandel. Die Firma hinter dem Onlineshop heißt „König Gebäudemanagement“. Sie gehört zur Hamelner Reinigungsgesellschaft „HaGeh + Mess“. „Unser Ziel ist es, über den Onlineshop Produkte anzubieten, die wir täglich bei unseren Kunden anwenden. Vom Reinigungsmittel, über Schwämme und Lappen bis hin zu Wischgeräten und Hygieneprodukten.“

„Putzkönig“: Reinigungsmittel online kaufen – inklusive Beratung aus Hameln

Bei der Auswahl der Produkte, die im Onlineshop landen, kommt Timo und seinem Vater Rolf König die Erfahrung in der Branche zugute. „Mein Vater ist eine Koryphäe auf dem Gebiet, kennt sich mit einer Vielzahl an Produkten bestens aus und kann nahezu jede Frage beantworten“, meint Timo. „Und wenn mein Vater ein Produkt doch mal nicht kennen sollte, teste ich es mit großer Wahrscheinlichkeit gerade im privaten Umfeld zu Hause.“

Anzeigen

Das besondere Alleinstellungsmerkmal? Ganz klar: Die Erfahrung und der damit verbundene Service. „Kunden können uns anrufen und zum Beispiel die Art der Verschmutzung erörtern. Zusammen finden wir dann das passende Reinigungsmittel“, erklärt Rolf König. Der 68-jährige Geschäftsführer hat früher sogar Testartikel über Reinigungsprodukte für Zeitungen geschrieben, ist seit über 40 Jahren in der Branche tätig.

Auch eine „Putzkönig“-Eigenmarke gibt es inzwischen im Shop

Inzwischen gibt es im Onlineshop, den Sohn Timo selbst gestaltet und maßgeblich entwickelt hat, auch eine Eigenmarke mit dem Namen „Putzkönig“ zu kaufen. „Wir haben uns mit dem Chemiewerk zusammengesetzt und unsere Erfahrung in die Produktentwicklung einfließen lassen“, erklärt Timo. Es gibt zum Beispiel einen Allzweckreiniger und einen Sanitärreiniger vom „Putzkönig“ – entwickelt in Hameln und hergestellt in Niedersachsen. Bald soll ein Holzreiniger dazukommen.

Obwohl Timo und Rolf König mit ihrem Online-Angebot deutschland- und sogar europaweit verkaufen, ist ihnen der regionale Gedanke wichtig. Hier in Hameln und dem Weserbergland haben sie mit „HaGeh + Mess“ ihre Wurzeln. Das mittelständische Familienunternehmen mit Hauptsitz in Hameln ist seit mehr als 100 Jahren am Markt, zählt über 400 Mitarbeiter. In Hameln und Umgebung ist der Versand über den Onlineshop kostenlos. „Und wenn die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Pandemie hoffentlich bald gelockert werden können, begrüßen wir interessierte Kunden zur Beratung auch gerne vor Ort bei uns in der Firma“, sagt Rolf.

Wie ein Start-up als Teil eines traditionsreichen Unternehmens

Seitdem der „Putzkönig“-Shop vor rund einem Jahr an den Start gegangen ist, haben Timo und sein Vater Rolf viele Erfahrungen rund um den Onlinehandel gesammelt. „Mit Reinigungsleistungen im gewerblichen Bereich kennen wir uns seit vielen Jahrzehnten aus. Der Onlineverkauf ist für uns ein neues, aber auch wahnsinnig interessantes Geschäftsfeld“, sagt Timo. Welche Produkte funktionieren? Wie lassen sich Kunden binden? Wie läuft der Versand? Diese Fragen mussten sich die Königs neu stellen.

Timo sagt: „Wir fühlen uns fast wie in einem Start-up – als Teil eines traditionsreichen Unternehmens mit langer Geschichte.“ Die „Putzkönig“-Geschichte möchte er weiterschreiben, vor allem die Menschen in der Region mit Reinigungsmitteln versorgen. Wir finden: eine saubere Idee.

Fotos: Tanja Dutton

Beitrag teilen
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop