Site logo

Das ist los Ende Februar/Anfang März in Hameln und Umgebung

Wir geben euch einen Überblick, was ihr in Hameln und Umgebung vom 27. Februar bis 5. März 2023 unternehmen könnt. Hier findet ihr ausgewählte Veranstaltungen aus der Region.
  • Ein Jahr Krieg in Europa: In Eigenregie interviewten Mitarbeitende des DRK-Kreisverbands Weserbergland die Geflüchteten in der Ukraine in den Ankunftszentren und verwandelten die gesprochenen Worte in eine Ausstellung. “Gesichter einer Flucht” lenkt den Blick auf die Menschen. Zu sehen ist die zweigeteilte Ausstellung in der Jugendanstalt Hameln und in der Empfangshalle des Amtsgerichts Hameln. Ende März werden die beiden Teile getauscht.
  • Tyll Ulenspiegel – Narr und Gaukler, Schalk und Provokateur: Dieser unsterblichen Figur, die seit Jahrhunderten die Phantasie der Menschen beflügelt, widmete Daniel Kehlmann einen großen Roman, der jetzt für die Bühne bearbeitet wurde. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wird Tyll Ulenspiegel als Müllersohn geboren. Sein Vater, ein Magier und Welterforscher, gerät mit der Kirche in Konflikt und wird hingerichtet. Tyll muss fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Die Schicksale der vielen kleinen und einigen der sogenannten großen Leute, denen sie begegnen, verbinden sich zu einem Zeitgewebe, zum Epos vom Dreißigjährigen Krieg. Und mittendrin Tyll, jener rätselhafte Gaukler, der beschlossen hat, niemals zu sterben. Ein großes Schelmenstück, eine Komödie, grausam, zärtlich und grotesk wird für euch am Montag, 27. Februar, um 19.30 Uhr im Theater Hameln aufgeführt.
  • Die Komische Nacht ist zurück: Bei der 17. Komische Nacht Hameln treten Markus Barth, Özgür Cebe, Robert Alan, Thomas Nicolai, Yorick Thiede am Dienstag, 28. Februar, in fünf Locations auf: Das Grand Café täglich, die Lalu-Traumfabrik, Mexcal, das Museumscafé und die Sumpfblume sind mit dabei. Das Gute: Ihr sucht euch eine Location aus und bleibt sitzen, die Künstlerinnen und Künstler kommen abwechselnd zu euch. Beginn ist um 19.30 Uhr, Tickets gibt’s hier.
  • Mystica Hamelon ist zurück: Eine Stadt voller dunkler Geheimnisse, die Tragik einer jahrhundertealten Geschichte und eine historische Kulisse die ihresgleichen sucht – das perfekte Ambiente für die Mystica Hamelon. Altbewährtes Lagerleben, Ritter, Handwerker, Händler, Gaukler und Musici treffen auf Mythen, Sagen und Legenden. Gewandete aus ganz Europa pilgern in die Rattenfängerstadt. Neben Mittelalterklassikern wie „Henker, Hexen und Halunken“ trefft ihr von Freitag, 3. bis Sonntag, 5. März in Hameln ebenso auf Elben, Zauberer, Orks, Piraten, Trolle, Dämonen und Waldfeen, die sich perfekt in die Riege der Gewandeten einfügen – ein einmaliges Erlebnis aus längst vergangenen Tagen! Zahlreiche Stände und diverse Programmpunkte findet ihr auf der weitläufigen Marktfläche quer durch die Altstadt zu finden. Zudem öffnen die Hamelner Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag.
  • Markus Barth ist raus – und nimmt euch mit: Raus aus der Quarantäne, raus aus anstrengenden Internetdiskussionen und lustigen WhatsApp-Gruppen, aus Wichtigtuerei und Selbstoptimierungs-Gedöns, ja sogar raus aus seinen vier Wänden. Dauercampen wenige Meter neben der eigenen Wohnung? Na ja, es sind halt besondere Zeiten. Der Comedian sorgt am Freitag, 3. März, für Lachmuskeln in der Sumpfblume Hameln. Beginn ist um 20 Uhr, Tickets gibt’s hier.

Foto: David Henning

Beitrag teilen

Event eintragen

Wir geben über unsere Event-Tipps einen Überblick, welche Veranstaltungen in der Region anstehen. Lass auch dein Event dabei sein und übermittle uns die wichtigsten Infos.

Event-Mitteilung
Mehr Hameln

Weitere Beiträge entdecken

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop