Site logo

Die schönsten Plätze an der Weser

Wer auf der Weser oder am Wasser unterwegs ist, sieht Plätze, die nicht jeder sieht. Plätze am Ufer, die zum Entspannen einladen. Plätze, an denen Hamelner arbeiten. Oder Plätze, die echte Geheimtipps sind. Hier kommt ihr in Hameln ans Wasser!

Zugang zur Weser habt ihr in Hameln an gleich mehreren Stellen. Hier könnt ihr euch einen Überblick verschaffen, wir ihr direkt ans Wasser kommt. In jedem Fall ratsam ist – gerade in den kälteren Monaten – entsprechendes Schuhwerk auszuwählen, sofern die Flächen nicht gepflastert oder geteert sind. Und aufpassen: Manche Stellen können im Winter vereist oder rutschig sein.

Flippern wie früher

Was macht man denn so alles an der Weser, wenn man nicht gerade drin schwimmen möchte? Na klar: Steine am Weserufer hüpfen lassen. Sie sollen möglichst oft über die Oberfläche springen, bevor sie versinken. Möglichst flach sollten die Steine sein. Dann flippern sie besonders gut.

Einmal schleusen, bitte!

Die Hamelner Schleuse zählt zu den wassersportfreundlichsten in ganz Deutschland: Mehrfach schon wurde die Hamelner Schleuse vom Deutschen Motoryachtverband bei dem jedes Jahr stattfindenden Wettbewerb ausgezeichnet. Eine tolle Auszeichnung, über die man sich beim zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt freut. Dabei gehört die Hamelner Schleuse, die 40 bis 50 Schiffe in der Hauptsaison am Wochenende schleust, noch nicht mal zu den meistfrequentierten in Deutschland. Dennoch: Beim Schleusen zugucken kann man hier immer gut.

Anzeigen

Eine ganze Flotte

„Hameln“ liegt im Wasser an der Weserpromenade. Hameln? Richtig gelesen, es handelt sich um ein Schiff der „Flotte Weser“. Gerade ist das Boot nicht unterwegs, sondern mit einem Tau an der Promenade festgemacht – wie auch die anderen Fahrgastschiffe des Unternehmens. Vier Schiffe legen in Hameln an und fahren von hier aus stromauf und abwärts – sogar bis in den Dezember.

Angeln erlaubt

Noch ist der Platz am Weserufer leer – und wartet auf den nächsten Besucher. Nahe der gegenüberliegenden Tündernschen Warte und dem Bootshaus vom Ruder-Verein liegt dieser (im Sommer schattige) Aufenthaltsort direkt am Wasser. „Das ist ein sehr beliebtes Plätzchen für Angler“, sagt Matthias Albrecht, Vorsitzender vom Hamelner Motorboot-Club. „Normalerweise ist der Platz auch immer besetzt“, sagt Albrecht und fährt weiter. Er ist sich sicher: Der nächste Angler kommt bestimmt.

Beitrag teilen
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop