Drei Gesichter und Geschichten aus dem Autohaus Rindt & Gaida in Hameln

Im Hottenbergsfeld in Hameln findet ihr beim Autohaus Rindt & Gaida den passenden ŠKODA und den dazugehörigen Service – auch für Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Wir waren zu Besuch und stellen euch stellvertretend für das Team drei Gesichter und Geschichten vor.

Wer in Hameln und Umgebung auf der Suche nach einem ŠKODA ist, kommt am Autohaus Rindt & Gaida nicht vorbei. Seit 2015 gibt es neben dem Hauptsitz in Hemmingen bei Hannover auch den Standort im Hamelner Hottenbergsfeld. Dort findet ihr nicht nur Neu- und Gebrauchtwagen der Marke ŠKODA, sondern auch den damit verbundenen Service. Diese Serviceleistungen bietet das Autohaus auch für Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge an.

Wir durften für euch hinter die Kulissen schauen – und stellen euch stellvertretend für das Team in Hameln drei Gesichter und die dazugehörigen Geschichten vor. Auf unserem HamelnR Instagram-Account findet ihr dazu ein Video mit weiteren Eindrücken.

Entertainer mit Mountainbike-Leidenschaft: Das ist Olaf Wildhage, Verkaufsberater für Neu- und Gebrauchtwagen

Wenn ihr euch für einen neuen ŠKODA oder einen Gebrauchtwagen der Marke interessiert, könnt ihr euch unter anderem an Olaf Wildhage wenden. Er ist einer von drei Beratern aus dem Team und kümmert sich individuell um eure Wünsche – immer gepaart mit einer Kombination aus professioneller Beratung und Feinhumor. „Ich stehe auf Wortspiele und mag es, mein Gegenüber zum Lächeln zu bringen“, sagt der 54-Jährige schmunzelnd.

Seit 1992 ist er in der Autobranche tätig und konnte in dieser Zeit einiges an Erfahrung sammeln. Seit 2018 gehört er zum Team von Rindt & Gaida in Hameln. An der Marke ŠKODA begeistert ihn die Verlässlichkeit, das ästhetische Design und die ausgefeilte Technik. Olaf Wildhage mag es, mit Menschen zusammenzuarbeiten. Wer ihn im Autohaus als Entertainer erlebt, wird vielleicht nicht im ersten Moment vermuten, dass der Familienvater in seiner Freizeit auch die Ruhe und Erholung in der Natur schätzt. Dort ist er am liebsten mit seinem Elektro-Mountainbike unterwegs.

Im Büro mit Hündin und „Feel Good Managerin“ Hilde: Hanna Frank kümmert sich um das Marketing vom Autohaus Rindt & Gaida

Wer Hanna Frank im Autohaus begegnet, wird sie eventuell auch mit Bürohündin Hilde sehen. Der Golden Retriever wird von Hanna und ihrem Team liebevoll „Feel Good Managerin“ genannt. Hanna selbst ist sowohl am Standort von Rindt & Gaida in Hameln als auch in Hannover als Marketingbeauftragte im Einsatz und kümmert sich um alles, was mit Werbung und Öffentlichkeitsarbeit zu tun hat. Auch das Thema Onlinemarketing spielt eine immer wichtigere Rolle für das Autohaus. Hannas Mann Marius arbeitet ebenfalls im Team, kümmert sich hauptsächlich um die Onlineberatung.

Die 25-Jährige ist selbst „absoluter Auto-Freak“ und hat ihre Ausbildung zur Automobilkauffrau in Hannover absolviert. Seit 2019 gehört sie zum Team von Rindt & Gaida, studiert derzeit berufsbegleitend Marketingmanagement. Sie selbst liebt schnelle Autos, war früher auch auf Rennstrecken unterwegs. Seit jeher begeistert sie an besonderen Fahrzeugen der gewisse „Wow-Effekt“, sagt sie. Den „Wow-Effekt“ der ŠKODA-Fahrzeuge vermittelt sie über die Marketingaktivitäten für das Autohaus Rindt & Gaida.

Schnittstelle zwischen Verkauf, Werkstatt und Kunden: So sieht der Job von Daniel Trinkaus als Serviceberater aus

Daniel Trinkaus schätzt an seinem Job als Serviceberater beim Autohaus Rindt & Gaida in Hameln die Vielfalt seiner Tätigkeiten. Er sagt: „Es ist sehr abwechslungsreich und kein reiner Bürojob, ich prüfe zum Beispiel Fahrzeuge an der Hebebühne oder bin im persönlichen Austausch mit unseren Kunden.“ Der 42-Jährige gehört seit über drei Jahren zum Team in Hameln, war vorher auch in Hemmingen im Einsatz.

Als Schnittstelle kümmert sich der Serviceberater um die reibungslose Vermittlung zwischen verschiedenen Stellen wie zum Beispiel Kunden, dem Verkaufsteam, der Werkstatt oder externen Ansprechpartnern. Der gelernte Automobilkaufmann hat sich während seiner beruflichen Laufbahn mehrmals weiterentwickelt und fortgebildet. Er selbst würde sich als „offenen und humorvollen Typen“ beschreiben. Abschalten kann er privat am besten bei einer Runde Sport nach Feierabend – oder beim Musizieren, genauer gesagt: beim Klavierspielen.

Autohaus Rindt & Gaida in Hameln

Fotos: Catrin Rörig

Beitrag teilen
Werbepartner

Dieser Beitrag ist im Rahmen einer bezahlten Werbekooperation entstanden. Dabei unterstützen wir Unternehmen mit individuellen Lösungen. Mehr Infos gibt es auf unserer Übersichtsseite für Werbepartner.

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop