Site logo

Lust auf Abkühlung? Hier kannst du in Hameln und Umgebung baden gehen

Abkühlung gefällig? Wir haben Frei- und Schwimmbäder sowie Badeseen in Hameln und Umgebung für euch zusammengestellt.
  • Südbad Hameln, Fluthamelstraße 2: Das Freibad mit riesiger Liegewiese, Riesenrutsche für alle Abenteurer, 50-Meter-Becken für die Schwimmer, zwei Nichtschwimmerbecken für die Badenden, großem und abgetrennten Eltern-Kind-Bereich für die Kleinen sowie Beachvolleyballfeld, Kleinfußballfeld und Basketballkorb für die Sportlichen. Geöffnet ist montags bis freitags von 6 bis 10 Uhr und von 14 bis 20 Uhr, sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 18 Uhr.
  • Waldbad Sünteltal, Am Süntelbad 7 in Unsen: Schöne Lage direkt am Waldrand in Hamelns Ortsteil Unsen. Für die Kinder steht ein neugebauter Spielplatz mit hochwertigen Spiel- und Klettergeräten bereit. Die Eltern und alle Übrigen können im 25m-Becken ihre Bahnen ziehen oder sich im Nichtschwimmerbecken bei angenehmen 25°C Wassertemperatur erfrischen. Öffnungszeiten während der Sommerferien täglich von 11 bis 19 Uhr, sonst montags von 14 bis 18 Uhr, dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 19 Uhr.
  • Waldbad Rohden: Das Bad bietet ein Schwimmerbecken mit einem Nicht-Schwimmer-Bereich, ein 1-Meter-Brett, eine 3-Meter-Plattform und eine 3000 Quadratmeter große Liegewiese. Für sportliche Ambitionen ist ein Beachvolleyball- und ein Boule-Platz vorhanden. Für die Kleinsten gibt es den schönen Sandkasten mit Kinderspielhäusern, Schaukeln, Rutsche und ein Kinderplanschbecken. Geöffnet ist montags bis freitags von 7 bis 9 Uhr und 15 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 14 bis 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter verkürzte Zeiten, Infos unter 05152/9482645.
  • Pyrmonter Welle: Es ist Freibadsaison in der Welle. Das Außenbecken ist 50 Meter lang und mit einer Wassertemperatur von 24°C ideal für Trainingseinheiten jeder Art. Es gibt ein Schwimmerbecken mit einer Wassertiefe von 1,80 Meter sowie ein Nichtschwimmerbecken. Sprungkünstler können vom Ein- und Dreimeterbrett oder Fünfmeterturm zeigen, dass Sie in der Luft genauso viel „drauf haben“ wie im Wasser. Zudem gibt es ein Planschbecken und eine Riesenrutsche. Geöffnet ist montags, mittwochs und freitags von 10 bis 18 Uhr, dienstags und donnerstags von 7 bis 18 Uhr und samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr.
  • Hummtalbäder Aerzen: Von Mai bis September sorgt das Freibad für Erfrischung und Badespaß, von Oktober bis April steht das Hallenbad für Schwimmaktivitäten und ein vielfältiges Kursprogramm bereit. Das Freibad der Hummetalbäder verfügt über ein Schwimmerbecken mit Startblöcken und sieben 25 m Bahnen sowie ein Nichtschwimmerbecken mit flachem Einstiegsbereich. Das Nichtschwimmerbecken ist mit einem Kleinkinderbecken kombiniert, welches durch eine Bruchsteinmauer abgeteilt ist. An das Schwimmerbecken ist das Sprungbecken angegliedert mit einem Drei-Meter-Sprungturm. Praktisch für Eltern: An der Längsseite vor den Becken sind tribünenartige Stufen in den Hang gebaut, von denen man das ganze Geschehen gut im Blick hat. Geöffnet ist außerhalb der Ferien montags bis freitags von 7 bis 10 Uhr sowie von 14 bis 20 Uhr. Samstags und sonntags von 8 bis 20 Uhr und feiertags von 10 bis 16 Uhr. Ist es mittags kälter als 17 Grad, verkürzen sich die Öffnungszeiten.
  • Baxmannbad Hessisch Oldendorf, Barksener Weg 49: Seit 2021 verfügt das Baxmannbad mit dem modernen Spray-Park über eine weitere Attraktion für Familien. Es sind vielfältige Spray-Elemente vorhanden, die bei den Kindern für Spaß und Unterhaltung sorgen. Für die ganz kleinen Gäste ist innerhalb des Spray-Parks ein extra abgetrennter Bereich mit Minirutsche und stehendem Wasser vorhanden, in dem sie das Element Wasser spielerisch erleben und kennenlernen können. Täglich kann das Bad von 11 bis 19 Uhr genutzt werden. Feiertags, Samstags, Sonntags und in den Ferien ist durchgehend von 9 bis 19 Uhr geöffnet.
  • Süntelbad Haddessen, Pötzer Straße 34: Kleines Bad in schöner Umgebung. Geöffnet ist montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr (während der Ferien ab 13 Uhr), samstags von 13 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 10 bis 20 Uhr geöffnet.
  • Rohmelbad Bad Münder: Das Schwimmerbecken ist mit 50-Meter-Bahnen und einem 3-Meter-Sprungbrett und einem 5-Meter-Sprungturm ausgestattet, das Nichtschwimmerbecken mit einer Rutsche und vielen Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Planschbecken ein Sonnensegel spendet Schatten, der Boden ist mit einer Schwimmbeckenfolie ausgekleidet. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 19.30 Uhr. Das Sportbecken ist zum Frühschwimmen von 6 bis 9 Uhr geöffnet.
  • Freibad Fischertal Bakede: Kinderfreundlich und fein: Montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr, samstags von 12 bis 20 Uhr sowie sonntags und feiertags von 10 bis 20 Uhr. In den Ferien hat das Bad dann montags bis samstags von 12 bis 20 Uhr geöffnet sowie sonntags von 10 bis 20 Uhr.
  • Freibad Beber-Rohrsen: Klein, aber fein. Mit wechselnden Öffnungszeiten, daher einfach auf der Facebook-Seite nachschauen.
  • Freibad Lichtenhagen: Im Ottensteiner Ortsteil auf der Hocheben gibt es ein Freibad. Zwar nur ein Becken, aber für die Einheimischen von dort eine echte Erfrischung.
  • Freibad Elbrinxen, Obere Dorfstraße: Am Fuße des Isenbergs gelegen bieten das kleine, familienfreundliche Bad ein 25-Meter-Becken mit 1-Meter- und 3-Meter-Sprungbrett. Zudem gibt es ein Planschbecken, in dem die kleinen Wasserratten spielen und toben können. 1999 wurde mit viel Arbeit freiwilliger Helfer und mit großzügen Spenden eine Breitwellenrutsche mit 16m Länge erbaut, die sich großer Beliebtheit erfreut. Geöffnet ist montags bis freitags und sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 12 bis 18 Uhr.
  • Freibad Lügde, Brunnenstraße 30: Das Bad verfügt über ein separates Nichtschwimmerbecken sowie ein Sportbecken mit einer Bahnlänge von 50 Meter. Ein 5-Meter-Sprungturm an separatem Sprungbecken ist ebenfalls vorhanden. Zusätzlich gibt es einen Basketballkorb, eine Wasserrutsche, Beachvolleyball, einen Kiosk und ein separates Baby-Planschbecken. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr.
  • Freibad Polle, Robrexer Straße 2: Sportlichen Schwimmern stehen sechs Bahnen im 25-Meter- Sportbecken zur Verfügung, dazu gibt es ein 1-Meter- und 3-Meter-Sprungbrett. Aber auch Nicht-Schwimmer kommen auf ihre Kosten: Hier gibt es einen Tunnel und eine Rutsche. Auch ein Planschbecken ist vor Ort. Geöffnet ist montags, mittwochs und freitags von 12 bis 19 Uhr und dienstags und donnerstags von 7.30 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr.
  • Freibad Coppenbrügge: Durch die großzügige Hangliegewiese mit altem Baumbestand findet auch bei heißen Temperaturen jeder sein Plätzchen. Am Beckenrand könnt ihr euch in Strandkörben und auf Liegen ausruhen. Geöffnet ist dienstags von 6.30 bis 8.30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Mittwochs und donnerstags von 6.30 bis 9 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, freitags ist von 10 bis 12 Uhr Ladiesschwimmen und sonst von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Samstags und sonntags kann man von 10 bis 17 Uhr baden gehen.

Die Badeseen in der Umgebung

  • Humboldtsee, Salzhemmendorf (kostenpflichtig: 4 Euro für Tagesgäste; Famile: 10 Euro, Parken 5 Euro)
  • Doktorsee, Rinteln (kostenpflichtig: 3,50 Euro für Erwachsene, 2,50 für Kinder, Parken 2 Euro)
  • Badesee in Lahde, Petershagen, Kreis Minden-Lübbecke (kostenfrei)
  • Bruchsee in Duingen, Kreis Hameln-Pyrmont (kostenfrei)
  • Steinhuder Meer: Badeinsel, Steinhude, Region Hannover (kostenfrei)
  • Steinhuder Meer: Strand Weiße Düne, Mardorf, Region Hannover (kostenfrei)
  • Husumer See / Heye-Glas-See an der L370 bei Husum, Landkreis Nienburg/Weser (kostenfrei)

Foto: Chris Kursikowski

Beitrag teilen
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop