5 Fakten: So setzt sich die Volksbank Hameln-Stadthagen für E-Mobilität und Nachhaltigkeit ein

Anzeige

Wir legen in diesen Tagen einen Schwerpunkt auf die E-Mobilität – und zeigen, wie sich unser Kooperationspartner, die Volksbank Hameln-Stadthagen, für dieses Thema und Nachhaltigkeit allgemein engagiert.

Wenn ihr die Buzzwords E-Mobilität und Nachhaltigkeit hört, denkt ihr vielleicht nicht im ersten Moment an einen Finanzdienstleister. Dass diese Themen aber auch für die Volksbank Hameln-Stadthagen wichtig sind, zeigen wir euch anhand von fünf Fakten. Denn: Die Volksbank zeigt große Verantwortung im Interesse der regionalen Gesellschaft und engagiert sich für den Umweltschutz.

Fakt 1: Als Volksbank-Kunde kannst du bei deinem Besuch kostenlos laden

Die Volksbank Hameln-Stadthagen hat an der Hauptstelle in Hameln, der Hauptstelle in Stadthagen sowie der Geschäftsstelle in Emmerthal jeweils zwei Wallboxen zum Laden von E-Fahrzeugen installiert. Für den Standort Bad Münder sind Wallboxen im Zuge des Neubaus ebenfalls vorgesehen. Als Kunde der Volksbank kannst du während deines vereinbarten Beratungstermins die Wallbox kostenfrei nutzen. Sprich die Mitarbeiter der Volksbank bei deinem nächsten Besuch einfach an. Sie zeigen dir, wie es geht.

Die HamelnR Card im Einsatz an einer Ladesäule.

Fakt 2: Geld kannst du über die Volksbank auch nachhaltig anlegen

Mit einer nachhaltigen Geldanlage wie Ökofonds kannst du den Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen unterstützen. Wenn du also möchtest, dass Firmen mit deinem Geld wirtschaften, die umweltschonend agieren und hohe ethische Standards einhalten, dann ist eine nachhaltige Geldanlage das Richtige für dich. Mit nachhaltigen Fonds investierst du in Unternehmen oder Staaten, die verantwortungsvoll im Umgang mit den Lebensgrundlagen handeln. Diese Aktien- oder Investmentfonds beinhalten nur Werte, die klar definierte ethische, soziale und ökologische Kriterien erfüllen.

Anzeigen

Strenge Prüfung bei der nachhaltigen Geldanlage

Den nachhaltigen Geldanlagen liegt dabei eine spezielle Nachhaltigkeitsprüfung zugrunde. Mittels Positiv- und Negativkriterien werden Unternehmen und Staaten mit einem Punktemodell bewertet. So können Rückschlüsse auf die Qualität der Nachhaltigkeit erzielt werden.

Du hast noch Fragen und möchtest weitere Informationen zu einer nachhaltigen Geldanlage? Die Spezialisten der Volksbank Hameln-Stadthagen informieren dich gerne.

Fakt 3: Eine Stiftung für Engagement und nachhaltige Initiativen

Die Volksbank Hameln-Stadthagen ist ein Impulsgeber für nachhaltiges Handeln in der Region. Die Grundphilosophie ist es, zur Verbesserung der Lebensbedingungen vor Ort beizutragen. Die eigene Stiftung „Wir“ mit Begeisterung und Engagement soll Vorhaben sowie nachhaltige Initiativen unterstützen, die zu einem Lebensumfeld beitragen, in dem alle Generationen gern, sicher und mit Zukunftsperspektive leben können. Mit der Stiftung unterstützt die Volksbank auf vielfältige Weise Menschen, Projekte und nachhaltige Initiativen in der Region. So hat die Volksbank bereits unter anderem naturpädagogischen Unterricht und einen Wildpflanzenpark unterstützt.

Symbolfoto (Chris Kursikowski)

Fakt 4: „Morgen kann kommen“ – Bäume pflanzen für den Klimaschutz

Mit der Klima-Initiative „Morgen kann kommen“ nehmen sich die Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland der Verantwortung an, nachhaltige Maßnahmen gegen den Klimawandel zu fördern. Im Fokus der Initiative stehen zwei bundesweite Waldprojekte. Ziel dieses Projektes ist es, bis 2024 eine Million Bäume in Deutschland zu pflanzen und dies logistisch mithilfe ökologisch einwandfreier Blockchain-Technologie zu steuern. Auch die Volksbank Hameln-Stadthagen beteiligt sich mit 1.500 Setzlingen, diese werden im Herbst in unserer Region gepflanzt.

Fakt 5: Volksbank fördert den Einsatz von RECUP und REBOWL in Hameln und Umgebung

Die Volksbank Hameln-Stadthagen ist neben den Stadtwerken Hameln Weserbergland einer unserer Kooperationspartner der Aktion „HamelnR goes Mehrweg“. Für bis zu 20 Gastronomiebetriebe aus der Region übernimmt die Volksbank dabei anteilig die monatlichen Systemgebühren für den Einsatz nachhaltiger Mehrwegbecher und -schalen für ein Jahr. Der Einsatz von Deutschlands erfolgreichstem Mehrweg-System soll dazu beitragen, Verpackungsmüll zu reduzieren.

Foto: Chris Kursikowski

Titelfoto: Anton Spreemann

Beitrag teilen
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop